Herzlich willkommen



Empfindsam, heroisch und erhaben – schauen wir einmal rund 300 Jahre zurück und betrachten das Rollenbild der Frauen zu Händels Zeiten, stellen wir fest, dass diese in der Barockoper oft freier, selbstständiger und selbstverständlicher agierten, als deren reale Pendants. Die auf der Bühne präsentierten Frauenbilder stehen oft im starken Kontrast zu einer bis in die Neuzeit faktischen sozialen Ungleichheit zwischen den Geschlechtern. Die Programmatik ist hoch aktuell, was auch die #MeToo-Debatte belegt. Denn leider auch in der Musik- und Kulturbranche wird Sexismus und Machtmissbrauch als Dauerzustand akzeptiert und ignoriert. Die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler werden „ihr Lied davon singen“.

Freuen Sie sich also auf herausragende Musikerinnen wie Mary Bevan, Hana Blažíková, Julia Böhme, Giuseppina Bridelli, Silvia Frigato, Karina Gauvin, Vivica Genaux, Emmanuelle Haïm, Ann Hallenberg, Sophie Junker, Raffaella Milanesi, Sandrine Piau, Christina Pluhar, Anna Prohaska, Carolyn Sampson und natürlich auf ihre männlichen Kollegen mit ebensolcher internationalen Ausstrahlung wie Paul McCreesh, Christophe Rousset und Valer Sabadus.


Wenn Sie Fragen zu einzelnen Veranstaltungen haben, eine Beratung wünschen oder Karten bestellen wollen, stehen wir Ihnen unter der 0341-14 990 758 sehr gern zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu Ihrer Festival-Planung finden Sie auf den folgenden Seiten.










Autorisierter Ticket-Vertriebspartner
Händel-Festspiele


2019 31.05.

16.06.
2020 29.05. 14.06.
2021 28.05. 13.06.
2022 27.05.

12.06.










Die Händel-Festspiele Halle sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Musikfeste im Land Sachsen-Anhalt