Programm Händel-Festspiele 2017


<<< zurück Übersicht


Samstag, 10. Juni 2017

V48
17.00 Uhr | Schlosskirche St. Trinitatis Weißenfels
Musik am Weißenfelser Fürstenhof
Wiederaufführungen von Kantaten von D. H. Garthoff und
Werke von J. Beer

Musikalische Leitung: Bernhard Klapproth (Orgel)
Cantus Thuringia
Instrumentalisten der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

In Kooperation mit dem Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels



Der Weißenfelser Fürstenhof war ein bedeutendes Zentrum der frühen deutschen Oper und der Kirchenmusik. G. F. Händel besuchte als Kind in Begleitung seines Vaters den Hof und machte mit seinem Spiel an der Orgel der Weißenfelser Schlosskirche auf sich aufmerksam. Solisten und Instrumentalisten der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bringen erstmals Kantaten des Weißenfelser Hofmusikers und Musikdirektors David Heinrich Garthoff (um 1670–1741) zur Aufführung.

Ferner erklingen Werke des in Halle und Weißenfels wirkenden Komponisten und Schriftstellers Johann Beer (1655–1700)






Bernhard Klapproth
Bernhard Klapproth
© Cantus Thuringia


Cantus Thuringia
Cantus Thuringia
© Mathias Marx



Schlosskirche St. Trinitatis Weißenfels
© Archiv