Programm Händel-Festspiele 2017


<<< zurück Übersicht


Samstag, 10. Juni 2017

V47
15.00 Uhr | Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal
L'Elpidia, overo li rivali generosi HWV A1
(konzertante Aufführung)
Pasticcio von L. Vinci, G. M. Orlandini u. a., bearbeitet von G. F. Händel

Musikalische Leitung: Leo Duarte
Solisten: Erica Eloff (Elpidia), Rupert Enticknap, (Olindo), Rupert
Charlesworth (Vitige), Michael Taylor (Ormonte), Ciara Hendrick
(Rosmilda), Christopher Jacklin (Belisario)
Opera Settecento


G. F. Händel hat wie vielleicht kein anderer Komponist seiner Epoche fremdes Material zur Grundlage eigener Werke genommen. "L'Elpidia" ist ein Pasticcio der besonderen Art, denn hier bediente sich Händel nicht bei seinen eigenen Werken, sondern vorwiegend aus venezianischen Opern. Die fein abgestimmte "Pastete", die G. F. Händel 1725 in London zur Uraufführung brachte, ist nahezu unbekannt. In Halle erklingt nun das Werk zum ersten Mal. Das Orchester der Opera Settecento, eines der bemerkenswerten Ensembles der Alten Musik in England, erweckt das unbekannte Händel-Pasticcio wieder zum Leben.

Ihr Spiel auf historischen Instrumenten wird mit fantasievoller und mitreißender Musizierkunst sowie stilgerechten wie musikalisch faszinierenden Interpretationen verknüpft. Vokale Unterstützung erfahren die Musiker durch ein international großartiges Solistenensemble.






Leo Duarte
Leo Duarte
© Ida Zenna


Erica Eloff
Erica Eloff
© Agentur


Rupert Charlesworth
Rupert Charlesworth
© Agentur




Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal
© Archiv